ÖRD-Bundes-Helferschulung

mit Gerhard Raab und Ursula Lacherstorfer am ÖRD-Ausbildungsplatz in Wernberg.

Am Freitag um 19.00 Uhr war es soweit – der Beginn zu einem spannenden lehrreichen Wochenende!

Theorie … langatmig, fad, ermüdend … weit gefehlt!! Informativ und lebendig vorgetragen von Gerhard Raab und die Vorfreude auf die kommenden Praxistage geschürt. Es war schön zu sehen, wie motiviert und aufmerksam die ÖRDler waren.

Des Pudels Kern: OHNE GUTEN HELFER – KEIN GUTER RETTUNGSHUND!!

• Die Arbeit des Helfers ist wichtig
• Die ANZEIGE ist Helfersache – richtige Bestätigung des Hundes
• 90 % der Verantwortung liegt beim Helfer
• Junge Hunde – besten Helfer einsetzen

Die nächsten zwei Tage machten wir uns mit Eifer ans Umsetzen des Gehörten. Gerhard hatte seine Tasche mit den verschiedensten MOs natürlich dabei und so mancher probierte die Dinge aus der „Spielebox“.

Einige wichtige Stichwörter zu den Praxistagen:

geeignetes Spielzeug – richtiges Spielen von HF und Helfer – Brustgeschirr/Kenndecke – Schlupfleine – Triebarbeit – HF-Selbstanzeige – Helfer-Anzeige – bedrängen – bellen – Arbeit am Hundeplatz – Arbeit im Wald – Der Weg der kleinen Schritte – Benehmen einfordern – Disziplin – Konsequenz – Freude – Spaß – Vertrauen – Miteinander

Hoch motiviert und mit vielen Tipps für die kommenden Trainings gehen die ÖRD-Hundeführer und Helfer aus dieser actionreichen Helferschulung.

Herzlichen Dank an Gerhard für den „roten Faden“ durch die Rettungshunde-Helferschulung – für Welpen, Anfänger, aber auch für die fertigen Rettungshunde und ihre Zweibeiner – und an Ursula für die tolle Unterstützung!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Bilder sprechen mehr als tausend Worte …. Hier einige Impressionen:

Gerhard Raab_TheorieDSC_0197Theorie ..Aufmerksame Beobachter Besprechung   mo's